< Zurück zur Übersicht

Saison für Junior Panthers beendet

, Uhr

Für die Junior Panthers ist die WNBL-Saison 2018/2019 nach der ersten Playoffrunde beendet: Das Team des Osnabrücker SC hat auch das zweite Spiel gegen TuS Lichterfelde verloren. Beim 52:70 (30:32) zeigten sich die Gastgeberinnen deutlich verbessert gegenüber der ersten Partie eine Woche zuvor (44:77). Doch im Schlussviertel fehlten Kraft und Konzentration, um ein drittes Spiel zu erzwingen.

Beim 2:11 (5. Minute) sah es danach aus, als ob es wieder eine klare Angelegenheit werden würde. Drei Dreier in den ersten zehn Minuten hielten die Niedersachsen aber im Spiel (13:19). Auch im zweiten Viertel hatten Frieda Bühner & Co. ein sicheres Händchen aus der Distanz, Punkt um Punkt verkürzten die Junior Panthers auf 29:30 (18.). Zuversichtlich gingen die OSC-Spielerinnen in die Halbzeitpause (30:32).

Doch der Start in die zweite Hälfte verlief ernüchternd. Über 30:37 (23.) setzten sich die Gäste auf 36:49 ab (28.). Durch einen 5:0-Lauf schöpfte Osnabrück aber wieder Hoffnung (41:49). Tessa Strompen läutete das Schlussviertel ein und ließ die zahlreichen Zuschauer jubeln (43:49). Aber Helen Spaine sorgte mit zwei Dreiern in Folge für Ernüchterung (43:55; 33.). Die Junior Panthers hatten einige Chancen, den Rückstand zu verkürzen, waren aber offensiv und defensiv zu unkonzentriert in dieser Phase. So gelang Lichterfelde letztlich ein souveräner und verdienter, allerdings etwas zu hoch ausgefallener Sieg. 

Das Team der Junior Panthers wünscht „TuSLi“ für den weiteren Saisonverlauf viel Erfolg und bedankt sich bei allen Zuschauern für die lautstarke Unterstützung bei den Heimspielen. 

Für Osnabrück spielten: Alesja Janovska (5 Punkte), Merve Silik (6), Marieke Köster (2), Anja Hörnschemeyer (n.e.), Rahel Kohlmeyer, Marissa Kohlmeyer (n.e.), Antonia Bahr (2), Tessa Strompen (18/1 Dreier, 4 Assists), Frieda Bühner (14/3, 8 Rebounds), Katharina Hoffmeier (3/1), Luise Hansmann (2).

 

Details

Uhrzeit
Uhr

Ansprechpartner

Location